Familienleben 2.0
Tipps, Tricks und Ideen, die das Leben mit Kind einfacher und leichter machen.

Beistellbett für die Großen

Das Beistellbett für die Großen,

kommt genau dann zum Einsatz, wenn das Babybeistellbettchen zu klein und die Umrandung zu niedrig ist, um sein Kind beruhigt darin schlafen zu lassen. So haben Mama und Papa auch weiterhin genug Platz im eigenem Bett um erholsam zu schlafen.




Um das Gitterbett umzuwandeln, einfach 4 Pfosten an die Ecken schrauben, sodass die Babymatratze auf die selbe Höhe wie das Elternbett kommt. Vorzugsweise, die 4 Pfosten so platzieren, dass sie genau unter dem Babylattenrost enden und dieser auf den Pfosten mit aufliegt, so hält das Babybett auch mal das Gewicht von Mama oder Papa aus, wenn diese sich mit rein lehnen.


Das Gitter auf der Bettseite wird nur an der oberen Stange befestigt, so kann es nach belieben hoch und runter geklappt werden. An die Stelle, wo normalerweise die untere Stange der Gitterseite angeschraubt wird, sollte eine einfache Stange oder Latte angebracht werden (Ich habe einen Besenstiel genommen). Diese hält die Kopf und Fußseite zusammen, so dass der (meist nur gesteckte) Lattenrost nicht aus der Verankerung fallen kann.


Nun muss überprüft werden, ob sich das Gitter schließen lässt, oder ob die Elternmatratze im Weg ist. In dem Fall müssen die Gitterstäbe gekürzt werden. Diese sind meist nur gesteckt und evtl geklebt. Sollten sich also leicht auseinander nehmen lassen. (Falls Euer Bett auf einer Seite herrausnehmbare Stäbe hat, überlegt Euch bitte, welche Gitterseite ihr zersägt)
Leider ist das auf meinen Bildern falsch drauf da ich es ursprünglich zum Hochschieben wollte, hatte ich alle Stäbe in der Mitte durchgesägt...
Damit Euer Bettchen einmal ordentlich ausschaut und die Stangen nicht aufeinanderliegen: Einfach 10-15cm von unten durchsägen (1) Anschließend die kurzen Teile herrausziehen (2) und die Lägeren in die alten Löcher stecken. Am Besten verklebt man diese in jedem Loch mit Holzleim (3)



Wenn das Kind alleine im Kinderbeistellbett gelassen wird, ist zudem ein Schließmechanismuss notwendig. Dieser kann Beispielsweise ein Band sein, dass per Schnalle oder Klettband an der unteren Stange/Leiste befestigt wird.

Alternative Variante:
Wer ein Gitterbett mit kleinen Füßen hat, an denen sich die Pfosten nur schwer und sehr wackelig anbringen lassen, sollte stattdessen 2 Bretter nehmen. Die Breite des Brettes entspicht in dem Fall der Länge der Pfosten. Zur bildlichen Darstellung habe ich mal eine Skizze gemacht:


Viel Spaß beim Nachbauen und viele ruhige und erholsame Nächte



Bitte denkt beim Bauen auch selber mit und verlasst Euch nicht nur auf meine Zeilen und Bilder.
Überlegt Euch gut, ob Ihr Euer womöglich GS und Tüv geprüftes Bettchen, auf welches evtl noch Garantie besteht zersägen wollt! Diese würden damit verfallen und ungültig werden.
Ich hatte mir extra ein zweites einfaches Gitterbett für 15€ gebraucht gekauft.

Ich gebe keine Garantie oder Gewährleistung, jeder ist für sein Umbau selber verantwortlich und haftet dafür selber.
Ich bin kein Statiker und zeige hier lediglich meine Idee.