Familienleben 2.0
Tipps, Tricks und Ideen, die das Leben mit Kind einfacher und leichter machen.

Sicher on Board ! ?

Na klar ! Wir haben ja einen super Kindersitz! Haben uns im Fachhandel (kein Babyladen) beraten lassen, uns den Einbau im Fahrzeug zeigen lassen und die Kindersitzgurte sind auch richtig eingestellt.

Alles super  Aber trotzdem kann es sein, dass Junior doch nicht so sicher reist wie vermutet!
Daher aufgepasst:

Machst Du es auch so? : Wenn es draußen kalt ist, zieht man sich schön warm an und ab in die Kälte... Kind ins Auto, anschnallen und los geht's. Dann teste doch mal das hier:

Setze dein Kind samt Winterjacke in den Autosizt und schnalle es wie gewöhnlich an.
Sieht sicher aus, oder?

Dann machst du das Gurtschloss auf, ohne die Länge der Gurte zu verändern und setzt dein Kind ohne Jacke zurück in den Sitz.
  
Das Ergebniss ist erschreckend! 
Die Gurte sind viel zu locker und meine Tochter kann ohne Probleme herausschlüpfen!
Diesen Zustand nennt man Gurtlose. Bei einem Unfall wurde sich die Winterjacke erst zusammendrücken bevor die Gurte das Kind halten können. Hört sich nicht schlimm an? Ist es aber! Im schlimmsten Fall können die Gurte das Kind gar nicht mehr halten. Die Gurte rutschen von den Schultern und das Kind wird aus dem Sitz geschleudert. 

Hier noch ein Video dazu:
https://youtu.be/lpJwVseuLgQ

Ich konnte die Gurte ohne Jacke noch ca 10 cm enger ziehen, bis sie stramm genug waren. Liegen die Gurte eng am Körper an, sollten nicht mehr 1-2 Finger dazwischen passen.
 
 


Meine Tochter trägt daher im Winter eine Fleecejacke oder einen Fleeceoverall (die Jako-O PolartecSachen kann ich empfehlen) und wenn es ganz eisig ist, gibt's noch einen Poncho oder eine Decke drüber. Die dicke Winterjacke kann auch gut als Decke dienen.

Im Netz schreiben kann man viel, aber wie das dann (fast) life aussieht seht ihr hier: 
(Meine über 20jahre alte Puppe Alexander, ist etwas klein für den Sitz, aber seine neue Puppenmama hat die Anschnalllust verlassen... Ja, sie schnallt sich wirklich gerne an - manchmal - und wenn sie keine Lust mehr hat, muss sie auch nicht 
Hier "nur" im Fleeceanzug ( mit Umschlagbündchen an Armen und Beinen )


Mit Poncho wird die Rückseite des Ponchos über den Sitz gelegt und die Gurte unter dem Vorderteil geschlossen und festgezogen. Achtet hierbei bitte besonders auf den Gurtverlauf! 
Zum Anschnallen könnt ihr das Vorderteil hoch rollen. Meine Tochter liebte mit 11 Monaten das Kuck-kuck-Spiel, daher hab ich mir das hoch rollen gespart und das Vorderteil kurzer Hand übers Gesicht geklappt danach baby dann das Kuck-kuck und die Kleine war am strahlen.



Es gibt genug Lösungen, diesen Sicherheitsmanko zu umgehen! Auch wenn es sich umständlich anhört, mit etwas Routine ist es kein Problem und eins steht fest: Die Sicherheit der Kinder geht vor!

Ach so:
- meine Tochter ist letzten Januar ein Jahr alt geworden und zählt zu der Gruppe an Kindern, die recht schnell frieren. Mit Fleeceanzug im Auto hat sie aber nie gefroren und war immer schön warm, wenn ich sie aus dem Auto genommen hab.
- unser Auto steht um die Ecke an der Straße, wir können also weder direkt von der Haustür ins Auto hopsen, noch steht es in einer wärmeren Garage... Auch müssen - wenn das Wetter es so will - erst die Scheiben frei gekratzt werden...
Es ist auch so, dass der Kindersitz an sich, also der Bezug und das darunter liegende Styropor zusätzlich isolieren. Daher wird es den Kindern eher zu heiß als zu kalt 


Ich wünsche euch einen eine gute und unfallfreie Fahrt
Bye bye